Medaillen zum Aachener Frieden

Folgende 3 Friedensverträge werden als "Frieden von Aachen" bezeichnet:

  • Frieden von Aachen (812): Vertrag zwischen Karl dem Großen und Byzanz über die Interessensphären in der einstigen römischen Provinz Dalmatien.
     
  • Frieden von Aachen (1668): Beendigung des Devolutionskriegs.
     
  • Frieden von Aachen (1748): Beendigung des Österreichischen Erbfolgekriegs zwischen Frankreich und Preußen einerseits sowie Österreich und Großbritannien andererseits.
     



Der Friede von Aachen wurde 812 zwischen Michael I. Kaiser von Byzanz und Karl dem Großen geschlossen.

Als Folge der von Byzanz nicht anerkannten Kaiserkrönung Karls des Großen im Jahr 800 hatten sich die Gegensätze zwischen dem fränkischen Reich und dem östlichen Kaiserreich verschärft. Diese führten ab 806 zu einem offenen Krieg. Das zu Byzanz gehörende Venedig wurde 810 von Pippin, dem Sohn Karls und dessen Unterkönig für Italien, erobert.

Wegen schwerer Niederlagen gegen die Bulgaren begann bereits Nikephoros I. mit Friedensverhandlungen. Zu Ende geführt wurden diese nach dessen Tod unter Michael I.

Im 812 geschlossenen Frieden wurde von Karl Venetien und damit auch Venedig, Dalmatien und Istrien offiziell an Byzanz zurück- gegeben. Als Dux und damit Vertreter von Byzanz wurde Angelo Partecipazio eingesetzt, der als der erste eigentliche Doge gilt.

Außerdem gestand Michael I. Karl dem Großen den Titel Imperator (beziehungsweise griech. Basileus), nicht aber den Titel eines Imperator Romanorum (griech. Basileus Rhomaion) zu. Karl wählte als Umschreibung Romanum gubernans imperium (lat.: „das römische Reich regierend“). Dies bedeutet die faktische Anerkennung des fränkischen Kaisertums durch Ostrom und eine Entschärfung des Zweikaiserproblems. Allerdings war die Anerkennung als Kaiser an die Person Karls gebunden.



Der Erste Aachener Friede wurde am 2. Mai 1668

in Aachen geschlossen und beendete den Devolutionskrieg zwischen Frankreich und Spanien. Er wurde durch die Dreierallianz von England, der Republik der Sieben Vereinigten Niederlande und Schweden auf einem Kongress in Aachen vermittelt. 

 

Der 2. Frieden von Aachen war ein am 18. Oktober 1748

abgeschlossenes völkerrechtliches Vertragswerk zwischen Frankreich, Preußen, Österreich, Großbritannien und den Niederlanden, welches den Österreichischen Erbfolgekrieg beendete. Vorausgegangen war ein Kongress, der seit dem 24. April 1748 in der freien Reichsstadt Aachen tagte.

                                                                                                                 Quelle: Wikipedia 

Medaillen auf den Aachener Frieden von 1668

 

 

Medaille 1668 ( v. J.Mauger ) auf den Ersten Aachener Frieden

VS: Kopf von Ludwig XIV. n.r., unterhalb: I°MAVGER°F 

RS: LUDOVICUS XIIII°REX CHRISTIANISSIMVS°

Variante: Umschrift in deutlich größeren Lettern, sowie ....CHRISTIANISSIMVS (ohne °)

 

RS: Pax im Gewölk, mit Füllhorn in der linken Hand, reicht mit der rechten Hand Ludwig ( in Imperatorentracht ) einen Friedenszweig.

Umschrift oben: PAX TRIUMPHIS PRAELATA,

Umschrift unten: AQVISGRANI M°DC°LXVIII

Varianten, Bronze, 41mmm

Men.6, Divo 107

Bronzemedaille 1668, Kirchenstaat unter dem Pontifikat Clemens IX

Auf den Frieden von Aachen

Portrait Clemens IX, mit Umschrift: CLEM . IX . PONT . MAX . AN . II

Auf der Rückseite die Prozession im Vatikan anläßlich des Friedens von Aachen, mit Inschrift am unteren Rand: PACE POPVLIS SUIS A DOMINO CONCESSA .

Men. 9a

Silbermedaille 1668, unsigniert, auf den Frieden von Aachen vom 2. Mai 1668.

Auf den Devolutionskrieg der Tripelallianz (Großbritannien, Niederlande und Schweden) gegen die Versuche Ludwigs XIV., die Spanischen Niederlande zu erobern, und auf den Frieden von Aachen vom 2. Mai 1668. Die Personifikation der Vereinigten Niederlande steht v. v., in der Rechten Stab mit Freiheitshut, in der Linken Wappenschild mit dem niederländischen Löwen; umher Trophäen und Armaturen, im Hintergrund Segelschiffe//Zwölf Zeilen Schrift, umher Girlande, die mit sieben Wappenschilden und sieben Pfeilbündeln belegt ist.

63,63 mm; 89,88 g.

Men. 10; v. Loon III, S. 24.

Kupfer- und Silbermedaille 1668,

Auf den Frieden von Aachen und die Abtretung der Stadt Tournais an Frankreich

Av.: Brustbild von Ludwig XIV.

Rv.: Pallas Athena steht über der Festung von Tournais.

30,00 mm (8,10 g);

Men. -; Wurzb: 5387

Medaillen auf den Aachener Frieden von 1748

Auf den Aachener Frieden von 1748 sind zahlreiche Medaillen herausgegeben worden. Diese wurden in wichtigen Beiträgen von A. Richel und J. Menadier ausführlich beschrieben und in Abbildungen dokumentiert.

Silbermedaille 1748 auf den Frieden von Aachen am 18. Oktober und die 100-Jahrfeier der niederländischen Unabhängigkeit ( Stempel von N. van Swinderen ).

Geharnischtes Brustbild des niederländischen Erbstatthalters Wilhelm IV Friso r. mit umgelegtem Ordensband, Mantel und Ordensstern

Umschrift darüber: GVIL.IV.D.G.PR.AR.&.NASS.F.B.GVB.DVX.&.ARCHITAL.

(Guilielmus IV. Del Gratia Princeps Arausiae et Nassoviae Foederati Belgii Gubernator Dux et Archithalassiarcha (d.i. Großadmiral)

 

Pax steht v. v., den Kopf nach l. gewandt, auf am Boden liegenden Armaturen, in der Rechten Palm- und Olivenzweig, die Linke auf einen Anker gelehnt.

Umschrift darüber: VSQVE HVC ADJVVIT NOS JEHOVA PRAELIMINARIA AQVISGR. DECRETA

37,97 mm; 20,55 g.

Menadier 11; Pax in Nummis 552; Verv. v. Loon 266.

 

Silbermedaille 1748 auf den Frieden von Aachen am 18. Oktober und die 100-Jahrfeier der niederländischen Unabhängigkeit ( Stempel von Martin Holtzhey ).

W C H FRISO D G PR ARAVS ET NASS TOT BELG LIB GVB HÆRED Geharnischtes Brustbild des niederländischen Erbstatthalters W. C. H. Frisos mit Löwenkopfhelm r.//EN GERMINA PACIS. Herkules steht fast v. v. und schaut erstaunt auf seine Keule, die - von der Sonne bestrahlt - als Olivenstamm auskeimt. Im Abschnitt PRAELIMIN AQUISGRANI / DECRET ANNO LIB / IVBILAEO.

43,37 mm; 27,73 g. Deth./Ord. 268;

 

Menadier 12; Pax in Nummis 553; Verv. v. Loon 256. Hawkins S. 642, Nr. 339.

 

Vgl. den Kommentar bei Hawkins, S. 643: "This medal refers specially to the signing of the preliminaries on the 19/30 April, and this year is called the Year of Jubilée, as it was the centenary of the Treaty of Westphalia, under the terms of which Spain acknowledged the independence and sovereignty of the States. Hercules, when he had concluded his labours, planted his club, and it was transformed into an olive-tree."

Kupfer- und Zinnmedaille mit Kupferstift 1748, auf die Sonnenfinsternis und die Friedensverhandlungen in Aachen. Unsigniert.

Strahlende Sonne und Friedenstaube über der nördlichen Hemisphäre,

Umschrift: LVX CVM PACE REDIT  /   LAETANTE EVROPA

Sonnenfinsternis über flacher Landschaft

im Abschnitt drei Zeilen: DEFLICENTE SOLE. / CI)I)CCXXXXVIII. / XXV. IVG.

Umschrift oben: POST TENEBRAS

 37,3 mm. 18,89 g. 

Men. 15; Slg. Julius 2187. van Loon 281.

Medaille 1748  auf den Frieden von Aachen sowie zur Hundertjahrfeier der Unabhängigkeit der Niederlande (Stempel von Martin Holtzhey).

Vs: Geharnischte Büste des niederländischen Statthalters Willem IV. Karel Hendrik Frisor.

Rs: Astraea in Wolke über Altar zwischen niederländischem Löwen und Religio.

Men. 19. PiN 566. v.Loon 258. 43,4 mm; 31,48 g.



Silbermedaille 1748 auf den Frieden von Aachen sowie zur Hundertjahrfeier der Unabhängigkeit der Niederlande

von M. Holtzhey

Vs: Geharnischte Büste des niederländischen Statthalters Willem IV. Karel Hendrik Frisor.

Rs: Astraea auf Wolke, zu Füßen Löwe und Freiheitshut

Men 20

 

Silbermedaille 1748 auf den Frieden von Aachen sowie zur Hundertjahrfeier der Unabhängigkeit der Niederlande

von M. Holtzhey

Vs: Geharnischte Büste des niederländischen Statthalters Willem IV. Karel Hendrik Frisor.

Rs: Astraea auf Wolke

29,33mm; 8,34g;

Men. 22; Deth./Ord. 281; Pax in Nummis 569; Slg. Julius 2209; Verv. v. Loon 275

Silbermedaille 1748 auf den Frieden von Aachen sowie zur Hundertjahrfeier der Unabhängigkeit der Niederlande

von M. Holtzhey

Vs: Geharnischte Büste des niederländischen Statthalters Willem IV. Karel Hendrik Frisor.

Rs: Astraea auf Wolke

26,24mm; 3,79g;

Men. 22var; Deth./Ord. 282; Pax in Nummis -; Verv. v. Loon -

Goldmedaille 1748 auf den Frieden von Aachen sowie zur Hundertjahrfeier der Unabhängigkeit der Niederlande

von M. Holtzhey

Vs: Geharnischte Büste des niederländischen Statthalters Willem IV. Karel Hendrik Frisor.

Rs: Astraea auf Wolke

21,57mm; 2,43g;

Menadier 23; Deth./Ord. 283; Pax in Nummis 570;

Silbermedaille 1748 auf den Frieden von Aachen sowie zur Hundertjahrfeier der Unabhängigkeit der Niederlande

unsigniert,

Wilhelm IV. Friso, Generalstatthalter der Niederlande 1747-1751.

27,31mm; 6,38g;

Men. 25; v.Loon 277

einseitige Zinnmedaille 1748, auf den Frieden von Aachen.

Pax mit Ölzweig und Füllhorn sitzt v. v. unter verziertem Baldachin, umgeben von Attributen der Kunst und der Industrie, im Hintergrund Trophäen.

Us: SALUS GENERIS HUMANI

unten zweizeilig: PAX AQVISGRANENSIS

                             28 OCTOB 1748

Durchmesser 80mm

Men. 26 ähnlich

Silbermedaille und Bronzemedaillen (Varianten)  1748,

von Francois Marteau und J. Roettiers, auf den Frieden von Aachen.

Büste Louis XV, 1715-1774. nach rechts // Pax mit Ölzweig und Füllhorn sitzt v. v. unter verziertem Baldachin, umgeben von Attributen der Kunst und der Industrie, im Hintergrund Trophäen. 41,89 mm; 32,93 g.

Men. 27; Page-Divo/Divo 143; Pax in Nummis 574 var.

Verschiedene Prägevarianten

Silbermedaille auf den Frieden von Aachen 1748

Großbritannien, George II, auf den Frieden zu Aachen. 1748

Vs: Lorbeerbekränzter Kopf des Königs,

Umschrift darüber: GEORGIUS . II .   . D . G . REX

Rs: Auf Schild und Waffen gestützte Friedensgöttin mit Ölzweig und Füllhorn am Meeresstrand, Segelschiff

Umschrift darüber: PEACE . NOURISHES . TRADE

Unten zweizeilig: PROCLAM . D . 2 . FEB .     1748

40mm

Men. 30

Silbermedaille 1749, Auf den Frieden von Aachen. ( Stempel von Martin Holtzhey )

Auf den Frieden von Aachen, auf die 100-Jahrfeier der niederländischen Unabhängigkeit 1748 und die Zukunftshoffnungen 1749.

Vs: SPES als Allegorie der Hoffnung, mit Füllhorn, Anker und Ölzweig, sich an Säule lehnend vor Wolke.

Us: IN BATAVISQVE SIMVL SPES TEMPORIS ALMA FELICIS

Rs: Astraea mit Füllhorn, Waage und Ölzweig in Wolken niederschwebend zu dem am Boden liegenden niederländischen Löwen mit Schwert und Blitzbündel, Geusenhut und Buch mit der Aufschrift RELIGIO.

unten dreizeilig: PAX AQVISGR SANCITA / ANNO LIBERT IVBIL / MDCCXLVIII

Us: E SVPERIS ASTRAEA REDVX BONA SECVLA REDDENS

Silber, 14.05g, Durchmesser 35mm

Men. 32

Goldmedaille 1749, Auf den Frieden von Aachen. ( Stempel von Martin Holtzhey )

Neujahrsmedaille auf den Frieden von Aachen, auf die 100-Jahrfeier der niederländischen Unabhängigkeit 1748 und die Zukunftshoffnungen 1749.

Vs: SPES als Allegorie der Hoffnung, mit Füllhorn, Anker und Ölzweig, sich an Säule lehnend vor Wolke.

Us: IN BATAVISQVE SIMVL SPES TEMPORIS ALMA FELICIS

Rs: Astraea mit Füllhorn, Waage und Ölzweig in Wolken niederschwebend.

unten dreizeilig: PAX AQVISG SANCITA / ANNO LIB IVBIL / MDCCXLVIII

Us: E SVPERIS ASTRAEA REDVX BONA SECVLA REDDENS

Durchmesser 26,16mm, 5,50g

Men. 33; Pax in Nummis 581 (dort in Silber); Verv. v.Loon 283.

 

Silbermedaille 1749, Auf den Frieden von Aachen. ( Stempel von Martin Holtzhey )

dito.

Durchmesser 30mm

Medaille auf den Frieden von Aachen  (Stempel von Martin Holtzhey).

"Fünf-Mächte-Vertrag" Medaille, undatiert (1748).

Vs: Astraea in Wolke über Altar zwischen niederländischem Löwen und Religio. 

Rs: Herz und Pfeile in einem gekrönten Kranz von Wappenschildern und Waffen.
44 mm; 28.6 g. 


Men 35; Loon-268; Pax-567

Medaille auf den Aachener Frieden 1748

VS: Versammlung der Friedensgesandten im Friedenssaal des Rathauses von Münster, darunter Schrift: C°BOEHRER F°;
Umschrift:      *MIRIFICE.AVGVSTAS.DEVS.EGIT.IN.ISZIS.PAX.AVGVSTA.
                       VENIT. TERRA.SERENA.PATET.

RS: kniend betende Versammlung zu Seiten eines Altars mit Kruzifix und heiligen Gerätschaften, daneben allegorie der Religion mit langem Kreuz; neben Altar:    C°B;
Umschrift:       °ANNOS.FER.CENTVM.DVRAT.PAX.ISTA.VIGETQUE.

                        RELIGIONIS.OPVS.SPARGITE.THVRA.PII

Men 36, Silber 54mm

Medaille auf den Aachener Frieden 1748

Silbermedaille 1748, unsigniert, auf den Frieden von Aachen und die 100-Jahrfeier des Westfälischen Friedens. Der geflügelte Saturn überreicht der auf einem liegenden Stier sitzenden Europa zwei Ölgefäße// Von Putten bediente Weinkelter und Ölmühle, im Hintergrund zwei Fenster, durch die man l. ein Landheer, r. eine Flotte sieht. 44,24 mm; 29,21 g.

Men 39; Pax in Nummis 561.

Medaillen aus Zink, Bronze und Silber 1748, unsigniert, auf den Frieden von Aachen und die 100-Jahrfeier des Westfälischen Friedens.

Obelisk, an dem ein Schild mit dem Reichsadler hängt, daneben Stadtgöttin mit Kugel in der Rechten, darauf Taube mit Ölzweig im Schnabel; im Hintergrund die Stadtansicht von Aachen// Vier Zeilen Schrift, umgeben von acht umkränzten Wappenschilden.

Bronzemedaille 45mm,

Silbermedaille 44,43 mm; 28,78 g.

Menadier 40; Pax in Nummis 563; Verv. v. Loon 278.

Hornmatrizen der Silbermedaille:

Medaille auf den Aachener Frieden 1748

VS: Die Friedensgöttin mit zwei Posaunen den Frieden verkündend.

Oben: ZU AACHEN FRIEDE, im unteren Abschnitt zweizeilig: D.18.OCT. / 1748

RS: Frauengestalt im königlichen Ornat, gestützt auf einen Schild mit der Aufschrift EUROPA, über Waffen sitzend am Meeresstrand, Segel im Hintergrund.

Men 41, Silber 38mm

Medaille in Bronze und Zinn auf den Aachener Frieden 1748

VS: Allegorie - der Rhein reicht dem Po einen Kranz, die Flussgötter sind durch die Aufschriften der Wasserkrüge gekennzeichnet (RHEN und PADUS). Im Hintergrund die Stadt Aachen.

Umschrift: ET MIHI ET TIBI

Schrift unten zweizeilig:  AQVISGRANI  //  MDCCXXXXVIII

 

RS: Eine gekrönte Frau steht opfernd an einem Altar, dahinter eine Saatflur sowie kämpfende Truppen.

Umschrift: BONA IAM PERACTIS IVNGITE FATA , daneben Signum: .HOR

Schrift unten zweizeilig: SIC IVNGIT PATRIA  //  VOTA

44mm;

Men 42

Bronzemedaille auf den Aachener Frieden 1748

unsigniert, von Vestner

VS: Die Austria mit Zepter und Adlerschild, über ihr zwei Hände gemeinsam gekreuzte Ölzweige haltend.

Umschrift darüber: QVAM PETITIS IVNCTA EST MIHI FOEDERE

DEXTRA

Schrift unten dreizeilig:  AVSTRIACIS PACEM // LAETATVR PATRIA // TERRIS
RS: Die Austria mit Palmzweig und Füllhorn unter einem Ölbaum vor einem mit Kronen und Zeptern belegten Tisch.

Umschrift darüber: VNDIQVE PACATA

Schrift unten dreizeilig: TRANSACTIONE // AQVISGRANENSI // 1748

30,65 mm; 10,81g;

Men 43; Slg. Julius 2193

Medaille (v. Chr. Marme) 1748 a. d. Frieden von Aachen

VS: Mars mit Brandfackel nach links stürmend, vor der Stadt s`Hertogenbosch / Schrift oben: MINACIA MARTIS, unten: S°P°Q°S (Senatus Populusque Silvaeducis)

 

RS: Stadtgöttin mit Ölzweig und Füllhorn neben Stadtwappen, Schrift oben: MITESCUNT TEMPORA PACE, unten: MDCCXLVIII  MARME.F:

 

Men 45, Silber 32mm

Medaille (v. Chr. Marme) 1748 a. d. Frieden von Aachen

VS: Mars mit Brandfackel nach links stürmend, vor der Stadt s`Hertogenbosch / Schrift oben: MINACIA MARTIS, unten: S°P°Q°S (Senatus Populusque Silvaeducis)

 

RS: Stadtgöttin mit Ölzweig und Füllhorn neben Stadtwappen, Schrift oben: MITESCUNT TEMPORA PACE, unten: MDCCXLVIII  MARME.FC:

 

Men 46, Silber 27mm

Silbermedaille (v. Chr. Marme) 1748 a. d. Frieden von Aachen

VS: Mars mit Brandfackel nach rechts stürmend, vor der Stadt s`Hertogenbosch / Schrift oben: MINACIA MARTIS, unten: S°P°Q°S (Senatus Populusque Silvaeducis)

 

RS: Stadtgöttin mit Ölzweig und Füllhorn neben Stadtwappen, Schrift oben: MITESCUNT TEMPORA PACE, unten: MDCCXLVIII  MARME.F:

 

Men 47, Slg. Le Maistre 558 v. Loon Verv. 269, 6.84 g.; 28 mm

Silbermedaille 1748, von N. van Swinderen, auf den Frieden von Aachen und die 100-Jahrfeier des Westfälischen Friedens.

Pax steht v. v., in der Rechten Palmzweig, die Linke auf einen Anker gelehnt, umher liegen Armaturen auf dem Boden//Mars sitzt trauernd nach l. auf einem Steinhaufen, im Hintergrund Festung mit abziehenden Truppen. 38,01 mm; 14,58 g.

Men 48; Pax in Nummis; Verv. v. Loon 260.

Zinnmedaille 1749

von J.G. Holtzhey, auf den Frieden von Aachen und die Friedensfeier in Den Haag am 13. Juni 1749.

Die Bildseite zeigt einen von Wasser umgebenen Arkadenbau mit Wasserspielen und Feuerwerk.

Vs Umschriften:

ALTER IGNIS PRIORI LAETIOR // IOHs. GEORGE HOLTZHEY. F.

Rs zehnzeiliger Text:

IN // AETERNAM MEMOR // EXCELLENTISSIMI // IGNIS ARTIFICIALIS // OCCASIONE PACIS AQVISGR // SVMMO ISSV ACCENSI // INVEN ET DIRIG:

L.S. DE CREVZNACH // HAGAE COM dir xiiiJVN //

MDCCXLIX

 

61,49mm; 62,54g.

Men 50;  Pax in Nummis 577; Slg. Julius 2231; Verv. v. Loon 290

Medaille auf den Aachener Frieden 1748

Einseitiges Silberklischee 1749 von H.J. Beguin, auf den Frieden von Aachen und die Friedensfeier in Den Haag am 13. Juni 1749.

Die Bildseite zeigt einen von Wasser umgebenen Arkadenbau mit Wasserspielen und Feuerwerk.

Darunter zwei dreizeilige Inschriften:

AQVISGRANENSI PACE FESTIS IGNIBUS

CELEBRATA HAGAE COM(itis) IDIB(us) JUN(ii)

(I) I) CCXLIX

in kleineren Lettern unter Trennstrich:

H.J. BEGUIN NATIF DE PARIS

ELEUE DE LACADEMIE

ROYALE

64,92 mm; 21,76 g.

Men 51; Pax in Nummis 579; Verv. v. Loon 291

Goldmedaille 1751, Auf den Frieden von Aachen. (Stempel von Martin Holtzhey)

Goldmedaille zu 1 1/2 Dukaten 1751 auf den Frieden von Aachen.

Belgia sitzt nach rechts, in der Rechten Stab, in der Linken Lorbeerzweig, links Löwe und Altar, im Hintergrund Baum// Merkur steht fast v. v., den Kopf nach l. gewandt, in der Rechten Geldbeutel, in der Linken Merkur­stab.

Durchmesser 26,29mm, 5,21g

Men. -; Slg. Goppel 854.

Medaille auf den Frieden von Aachen 1748

Stadt Harderwijk, auf den Frieden zu Aachen. 18.71 g. Wappen über Schrift / Hand aus Wolken hält Palmwedel und Orangenzweig.

Men. -; Slg. Le Maistre 572; Slg. Julius 2216

Medaille auf den Frieden von Aachen 1748

Großbritannien, Charles Edward Stuart, auf den Frieden zu Aachen. 1745

Silber und Bronze

Silbermedaille 1748,

von Joseph Charles Roettiers (JCR), auf den Frieden von Aachen.

Büste Louis XV (1715-1774) nach rechts /

Us: LUD.XV.REX.CHRISTIANISS.

Blitz auf Truppen und Schloss; Us: QUO IUSSA TIMENTUR ;

darunter dreizeilig: ORDINAIRE DES / GUERRES /  1748.

29mm; 6.04g;

Men. -; Felix Feuardent: Jetons et méreaux I, Grandes Administrations de l'Etat...#583

Silbermedaille 1749,

von F. Marteau, auf den Frieden von Aachen.

Büste Louis XV, 1715-1774. nach rechts //

Kämpfer, die Waffen niederlegend; Us: PACATO ORBE QUIESCIT. ; darunter dreizeilig: ORDINAIRE DES / GUERRES. /  1749.

29mm; 6.04g

Men. -;

Silbermedaille 1749,

von F. Marteau, auf den Frieden von Aachen.

Büste Louis XV, 1715-1774. nach rechts //

Adler mit Olivenzweig; Us: MUTAT JOVIS ALES FULMEN OLIVA; darunter zweizeilig: ARTILLERIE / 1749

29mm; 6.25g

Men. -;

Medaillen auf den Fürstenkongress zu Aachen 1818

Der Aachener Kongress gilt als erster Monarchenkongress. An ihm nahmen teil Zar Alexander I. begleitet von Karl Robert von Nesselrode, Friedrich Wilhelm III. (Preußen), Kaiser Franz I. von Österreich begleitet von Christian Günther Graf Bernstorff, Clemens Wenzel Lothar Fürst von Metternich und Karl August Fürst von Hardenberg, zudem als Vertreter Englands Arthur Wellesley Wellington und Robert Castlereagh sowie auf Seiten Frankreichs Armand Emmanuel du Plessis, Herzog von Richelieu. Der Kongress beriet Maßnahmen, um die revolutionär-demokratischen Bewegungen in Europa zu bekämpfen. In einem Vertrag mit Frankreich wurden endgültig die Bedingungen festgelegt, die sich aus dem Pariser Frieden von 1815 ergaben. Es wurde der sofortige Abzug der Besatzungstruppen aus Frankreich und die Herabsetzung der verbliebenen Kriegsentschädigungen von 280 auf 265 Millionen Francs vereinbart. In einer Konvention bekräftigten die vier Siegermächte Russland, Preußen, Österreich und England ihre Entschlossenheit, das in Frankreich wieder eingesetzte feudale Regime der Bourbonen notfalls mit Waffengewalt zu stützen. Unter anderem wurde der badisch-bayerische Grenzstreit über die rechtsrheinische Pfalz zugunsten Badens entschieden.

 

Bronzemedaille 1818 (von Brandt) auf den Fürstenkongress in Aachen.

Sitzende Stadtgöttin mit dem Modell des Aachener Münsters und einem langen Zepter, auf einem Thron mit dem Bild der Hygieia sitzend.

Am Sockel: BRANDT . F .; darunter dreizeilig:

AQVIS CAROLI MAGNI / MENSE OCTOBRI  / MDCCCXVIII

 

Rv. Rutenbündel in Lorbeerkranz mit den Wappen der fünf Großmächte Preussen, Österreich, Rußland, Frankreich und England.

 

Bronze: 50 mm, 50g

Medaille in Gold: 87,33g; Medaille in Silber: 71g

 

 Men 52; Slg. Julius 3639. PiN. 792. Lehnert 29

Schaumünze auf den Aachener Congress 1818

VS: Fünfzeiliger Text unter umstrahlter Königskrone:

HEIL / DEM BUNDE / DER DEN FRIEDEN / DAUERND GRÜNDET , darunter: *** / F

 

RS: Erdball mit Europa, von der Sonne bestrahlt, umgeben von Ölzweigen. Band mit dreizeiliger Schrift: FRANZ II / ALEXANDER I / FRIEDR: WILHELM III; unten Jz 1818

 

Men 53, Silber 34mm, 19,2g

Schaumünze auf den Aachener Congress 1818

VS: Brustbild des russischen Zaren Alexander I, v.d.r.S.

darüber Umschrift: ALEXANDRE I . EMP .  DES RUSSiES R.D.P

Darunter klein: MICHAUT

 

RS: zweizeilig AIX 1818; darüber Waage, darunter Palmette

 

Men 54, Silber 28,5mm, 13,14g  (Photo Franz Delhey)

Medaille auf das Ende der belgischen Besatzung 1929

Auf das Ende der Besatzung, Bronze-Medaille 1929 (o.Signatur)

Belorbeerter Kopf Karls des Grossen nach rechts // Stilisierter Adler. 38,3mm, 23,7gr.