Aachener Numismatiker

In den Reihen der Aachener Münzfreunde gab und gibt es einige Numismatiker, die wegen ihrer wertvollen Beiträge zur Numismatik mit Medaillen geehrt wurden.

 

Gedenkmedaille auf den 70. Geburtstag des Aachener Fabrikanten und Numismatikers Max Mehler.

Max Mehler (17.2.1874-18.12.1952) war Erbe der Aachener Maschinenbaufirma Fa. C.Mehler GmbH, und nebenbei tätig als Handelsrichter und in der IHK. Mehler war ein früher Förderer der NSDAP in Aachen, er rekrutierte bewusst Nationalsozialisten, ein großer Teil seiner Belegschaft hatte führende Positionen in der Aachener NSDAP inne.

Gedenkmedaille auf den 80. Geburtstag des Numismatikers und  langjährigen Vorsitzenden der Aachener Münzfreunde Otto Walther.

Gedenkmedaille auf den 80. Geburtstag des Numismatikers und  langjährigen Vorsitzenden der Aachener Münzfreunde Peter Rong.

Medaille von Peter Götz Güttler 1997

Weißmetall, 110mm

Silberplakette Geschenk der Aachener Münzfreunde zum 70. Geburtstag des Aachener Arztes und Numismatikers Dr.med. Bernhard Bösing

Dr. Bernhard Bösing  *1923 Münster + 2016 Würselen. Einseitige Plakette 1993.

Widmung der Aachener Münzfreunde zu seinem 70. Geburtstag.

Gefasste Replik eines Aachener Talers von 1582 zwischen 6-zeiliger Gravur. 

Ag (925)-79x80mm; 75,2g.

Gedenkmedaille auf 75. Geburtstag des Aachener Arztes und Numismatikers Dr.med. Bernhard Bösing.

Medaille von Peter Götz Güttler 1998.

Brustbild nach halbrechts / Äskulapschlange windet sich um Grubenlampe, darüber Bauten der Stadt Würselen.

Weißmetall, DGKM Bd. 27 1998.8. 85 mm. Auflage: 40 Exemplare

Gedenkmedaille auf 80. Geburtstag des Aachener Arztes und Numismatikers Dr.med. Bernhard Bösing.

Medaille von Peter Götz Güttler 2003.

Widmung auf den 80. Geburtstag / Büste des Hippokrates von Kos auf hohem Sockel nach links, davor Äskulapstab.

Weißmetall, DGKM Bd. 27 2003.13. 104mm. Auflage: 6 Exemplare

Gedenkmedaille auf die Emeritierung des Aachener Arztes
Prof. Dr.med. Dr. phil. Axel Hinrich Murken *1937 .

Medaille von Peter Götz Güttler, 2003 

Brustbild v. vorn umgeben von doppelter Umschrift, von 2 Eulenpunzen begrenzt.

Äskulapstab trennt vier Bildfelder, mittig Aachener Dom. links oben u. unten Klinik Dr. Murken in Gütersloh, oben r. Kapelle u. Aufsicht Grabungsstelle Gut Melaten, unten r. Klinikum der RWTH Aachen.

Randpunze: AACHENER MÜNZFREUNDE

Weissmetall, DGKM Bd. 27 2003.19,  111 mm.

Gedenkmedaille auf den 70. Geburtstag des Aachener Historikers und Numismatikers Dr. Herbert Lepper.

Medaille von Peter Götz Güttler, 2005

Dr. Herbert Lepper (9.7.1935-24.6.2014) war von 1972 bis 1997 Leiter des Aachener Stadtarchives. Neben einer Lehrtätigkeit an der RWTH Aachen führte er die Leitung des Internationalen Zeitungsmuseums sowie den langjährigen Vorsitz im Aachener Geschichtsverein.

Weißmetall, 110mm